"Sie kam aus Mariupol" - Lesung mit Natascha Wodin

 
Datum: 12.01.2018 - 19.30 bis 21.30 Uhr ,   Ort: Stadtbibliothek
 

Natascha Wodin

Natascha Wodin wurde 1945 als Kind verschleppter sowjetischer Zwangsarbeiter in Fürth/Bayern geboren und wuchs in deutschen DP-Lagern auf. Nach Jahren in einem katholischen Mädchenheim, in dem sie nach dem frühen Tod der Mutter untergebracht wurde, arbeitete sie zunächst als Telefonistin und Stenotypistin. Anfang der siebziger Jahre absolvierte sie eine Sprachenschule und arbeitete als Dolmetscherin. Dann begann sie, Literatur aus dem Russischen zu übersetzen, und lebte zeitweise in Moskau. Seit 1981 ist sie freie Schriftstellerin und bekam für ihre Bücher zahlreiche Preise. Sie war mit dem Schriftsteller Wolfgang Hilbig verheiratet, in ihrem fulminanten Roman "Nachtgeschwister" erzählt sie davon. Heute lebt sie in Berlin und Mecklenburg.



Sie kam aus MariupolMit «Sie kam aus Mariupol» belegt Natascha Wodin den zweiten Platz auf der SWR Bestenliste im März 2017 und gewann den Preis der Leipziger Buchmesse 2017


Natascha Wodin

Eintritt: 10,00 Euro

Reservierungen unter 03994 632917


Eintritt: 10,00 Euro
Reservierungen unter 03994 632917 oder stbibliothek.malchin@t-online.de

 

Unser Medientipp

Das Fundament der Ewigkeit

mehr Infos...

Veranstaltungstipps

19.02.2017 - 19.00 Uhr

Mitgliederversammlung Bibliotheksverein

Die Mitglieder des Fördervereins "Malchiner Bibliotheksfreunde" e.V. treffen sich in der B...

weiterlesen...

21.02.2018 - 15.00 Uhr

Kreisausscheid des Vorlesewettbewerbs

Alljahrlich sind alle Schüler der 6. Klassen aufgerufen, ihren Klassen- und Schulbesten im Vo...

weiterlesen...

23.02.2018 - 19.30 Uhr

"Couchsurfing in Russland"

Was ist Propaganda, was ist echt? Über keinen Teil der Erde ist ...

weiterlesen...

Stadtbibliothek Malchin · Rudolf-Fritz-Strasse 8b · 17139 Malchin · Tel: 03994 / 632917 · Email: stbibliothek.malchin@t-online.de